Zeit-Management

Mit der Ivy Lee Methode Produktivität entfachen

Ivy Lee Methode

Du möchtest deine Produktivität mit der Ivy Lee Methode erhöhen? Dann bist du hier richtig.

Produktivität ist jedoch ein zweischneidiges Schwert. Die Balance zwischen ungesunden Sprints und nachhaltigem Fokus, auf den wirklich wichtigen Dingen zu halten, ist eine Kunst.

Die Ivy Lee Methode besteht aus 4 simplen Schritten, die den Umgang mit deinen To-Do-Listen, Notizen und E-Mails revolutionieren wird.

Die ‚Charles Schwab Anekdote‘

Gelehrt wird die Ivy Lee Methode auf Blogs, in Büchern und Seminaren niemals ohne die Anekdote von Charles Schwab zu erzählen.

Diese Story erklärt, wie die Methode zu ihrem Namen gekommen ist und versucht zu verdeutlichen, warum sie angeblich so effektiv ist.

Charles Schwab war der Vorsitzende der Bethlehem Steel Corporation. Sein Erfolg in der Stahl- und Schiffbauindustrie machte ihn zu einem der reichsten US-Amerikaner der 1920er Jahre.

Es war bekannt dafür, immer nach neuen Wegen zu suchen, um seine Produktivität zu steigern. Auf dieser Mission trat irgendwann ein Mann in sein Leben – dessen Name war Ivy Lee.

Ivy Lee bot sich Charles Schwab als Trainer für seine Führungskräfte an. Er sagte Schwab, dass er nur 15 Minuten mit jedem seiner Führungskräfte bräuchte und diese danach den Umsatz seiner Firma um ein vielfaches steigern würden.

Schwab war neugierig. Aber so richtig trauen konnte er dem ungewöhnlichen Angebot nicht. Lee überzeugte ihn schließlich, indem er ihm einen ungewöhnlichen Deal vorschlug. Schwab solle ihm kein Honorar zahlen, sondern die Ergebnisse für 3 Monate beobachten. Nach Ablauf der 3 Monate solle er ihm zahlen, was immer ihm die Beratung zu diesem Zeitpunkt Wert war.

Nach den 3 Monaten zahlte Schwab Ivy Lee 25.000 Dollar, was heute ungefähr 400.000 Dollar entspricht.

Was hatte Ivy Lee den Führungskräften beigebracht?

Die Ivy Lee Methode

Die Methode beruht auf dem Konzept der To-Do-Liste, die wohl jeder kennt. Allerdings stellt sie glasklare Regeln auf, wie du mit deinen To-Dos umgehen solltest und steigert so deine Effektivität.

Ivy Lee Methode

Schritt #1 Schreibe die 6 wichtigsten To-Dos auf eine Liste

Dieser Schritt erfolgt jeden Tag, und zwar immer dann, wenn du mit deiner Arbeit fertig bist. Am Nachmittag oder Abend hast du genau im Kopf, welche wichtigen Dinge am nächsten Tag zu tun sind.

Der Vorteil an diesem Zeitpunkt ist, dass du mittendrin im Fluss bist und daher genau weißt, was wichtig ist. Du kannst dabei ruhig „aufhören, wenn es am schönsten ist“. Du solltest also nicht so lange arbeiten oder lernen, bis du entweder ausgelaugt bist oder eine Sache „abhaken“ kannst.

Höre lieber dann auf, wenn die Sache kurz vor dem Abschluss ist. Am nächsten Tag wirst du so viel schneller in den Fluss kommen und hast direkt ein Erfolgserlebnis.

Jetzt gibst du den 6 To-Dos eine Priorität. Die wichtigste Aufgabe bekommt die #1 und die unwichtigste die #6. Wie du die Wichtigkeit unter Berücksichtigung der Dringlichkeit bestimmst, kannst du auch mit dem Quadranten aus dem Eisenhower Prinzip bestimmen. Ein komplettes Tutorial zum Eisenhower Prinzip findest du ebenfalls auf meinem Kanal.

Schritt #2 Beginne mit der Erledigung von Priorität #1

Der Kern der Methode liegt darin, sich so lange auf die wichtigste Aufgabe zu fokussieren, bis sie erledigt ist.

Du kennst das bestimmt: Man versucht oft, verschiedene Dinge gleichzeitig zu jonglieren oder man lenkt sich mit unwichtigen Dingen ab. Diese sind aber oft nur Ausreden, sich der wichtigsten Sache nicht widmen zu müssen.

Ein super gutes Buch zu diesem Thema ist „The One Thing“ von Gary Keller*. Falls du das noch nicht kennst, kann ich es dir nur empfehlen.

Merke dir: Multi-Tasking ist immer dein Feind. Es dauert manchmal bis zu 30 Minuten, bis du wieder in dem gleichen Flow bist, nachdem du die Tätigkeit gewechselt hast. Hüpfe also nie zwischen Dingen hin und her und eliminiere externe Ablenkungen so gut es geht.

Lust auf einen kleinen Noten-Boost?

Hol‘ dir jetzt die Komplettlösung zum Verfassen einer herausragenden Hausarbeit:wissenschaftliches arbeiten

Hier mehr erfahren!

Schritt #3 Verschiebe unerledigte Aufgaben auf den nächsten Tag

Es wäre natürlich wundervoll, wenn du es schaffst, deine Liste komplett abzuarbeiten. Aber das wirst du nur selten schaffen. Und das ist überhaupt nicht schlimm.

Es ist sogar in der Methode mit eingebaut, dass du es nicht schaffst.

Aber was ist, wenn eine Aufgabe so wichtig und so groß ist, dass sie nicht an einem oder auch an zwei Tagen zu schaffen ist?

Dann würde ich die Aufgabe weiter unterteilen. Eine Aufgabe wie „Alle Skripte für Psychologie A lernen“ ist natürlich viel zu groß. Hier wäre es besser, das Lernen jedes Skripts zu einer einzelnen Aufgabe zu machen und mit deinem Lernplan abzustimmen.

Und was ist, wenn eine Aufgabe einfach nie erledigt wird, weil sie immer auf #6 verweilt und immer weiter verschoben wird?

Wenn die Aufgabe nicht länger als 5 Minuten dauert, kannst du sie am Anfang deines Tages schnell erledigen. Doch wenn sie etwas mehr Aufwand benötigt, aber nie auf der Prioritätenliste nach oben kommt, dann ist sie einfach nicht wichtig genug. Du solltest überlegen sie komplett zu streichen.

Ivy Lee Methode

Schritt #4 Wiederhole diesen Zyklus täglich

An jedem deiner Arbeits- oder Lerntage wiederholst du den Prozess von Neuem. Je länger du dabei bleibst, desto effektiver wirst du.

Gib der Methode außerdem ein wenig Zeit. Nach ein oder zwei Tagen wirst du denken, dass sich nichts verändert hat. Aber es ist die kontinuierliche Umsetzung, die die Hebel in Bewegung setzt. Deshalb hat Ivy Lee Charles Schwab auch gebeten, erst nach 3 Monaten ein Urteil zu fällen.

Fazit

Du wirst wahrscheinlich davon überrascht sein, wie simpel die Methode ist. Da hätte man auch von alleine drauf kommen können. Ja, aber setzt man es wirklich so von alleine um? Ich denke nicht.

Die Einfachheit der Methode ist es, die sie so effektiv macht. Komplizierte Systeme und Methoden können dir eher ein Hindernis sein und dich davon ablenken, Ergebnisse zu erzielen.

Außerdem ist das setzen von Prioritäten eine extrem wichtige Eigenschaft, die du so trainierst.

Probier’s aus und finde es selbst heraus!

Wenn du auf dem Weg zu mehr Erfolg im Studium noch ein wenig Starthilfe für deine wissenschaftliche Arbeit benötigst, dann habe noch ein PDF für dich, das du dir gratis herunterladen kannst:

Die 30 besten Formulierungen für eine aufsehenerregende Einleitung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.