Uni-Hacks

SCRUM Projektmanagement einfach erklärt (Tutorial)

Scrum Projektmanagement tutorial deutsch master shribe

Worum handelt es sich beim SCRUM Projektmanagement? Dieser Frage werde ich im heutigen Beitrag nachgehen. So kannst du endlich mitreden wenn die Mitglieder deines Teams vom Daily SCRUM, dem SCRUM Master und ähnlichen Begriffen reden.

Aber warum ist es wichtig SCRUM zu verstehen oder Projekte nach SCRUM zu organisieren?

Naja, weil SCRUM sich als Quasi-Standard aus der IT-Branche in alle möglichen Branchen und Anwendungsfelder ausgebreitet hat. Du kommst praktisch nicht mehr um SCRUM herum, wenn du in der Arbeitswelt mit Projekten zu tun hast. Dementsprechend wird auch in der Uni schon fleissig SCRUM geübt und Studierende müssen ihre Projektarbeiten nach der SCRUM Methodologie durchführen.

Bleib also dran, damit auch DU ein SCRUM Master wirst – zumindest im übertragenden Sinne…

Was ist SCRUM Projektmanagement?

SCRUM ist ein Projektmanagement Framework, das in den 90ern von Ken Schwaber und Jeff Sutherland entwickelt wurde. Das Orginalpaper aus 1997 hat über 1000 Zitationen. Darüber hinaus pflegen die beiden einen offiziellen SCRUM Guide auf ihrer Webseite. Diesen habe ich dir als zusätzliche Ressource unter dem Video verlinkt, falls du noch ein wenig tiefer in SCRUM einsteigen möchtest.

Wichtig zu wissen, ist dass SCRUM ursprünglich im Kontext der Software-Entwicklung entstanden ist. Die beiden Autoren fanden es notwendig ein neues Framework zu entwerfen, da Projekte nicht wie zuvor gelebt, linear verlaufen, sondern einer agilen Anpassung an die Hindernisse und Probleme bedürfen. Man spricht deshalb auch oft von agilem Projektmanagement, wenn von SCRUM die Rede ist.

Diese Komplexität ist heutzutage aber nicht nur der Software-Entwicklung vorbehalten, sondern findet fast überall dort Anwendung, wo Menschen zusammenkommen um gemeinsam Probleme zu lösen und Projekte zu realisieren.


Um dir den bestmöglichen Überblick zu SCRUM zu geben, teile ich dieses Video in 5 Abschnitte. Jeder widmet sich einem zentralen Bestandteil des SCRUM Frameworks: Der SCRUM Theorie, den Werten, Rollen, Events und Artefakten.

#1 Die Säulen der SCRUM Projektmanagement Theorie

Normalerweise läuft die Planung eines Projektes so: Du hast ein Ziel vor Augen, setzt eine Deadline wann das Ziel erreicht sein soll und planst dann rückwärts die einzelnen Arbeitspakete. Diese verteilst du auf einzelne Teammitglieder und hoffst, dass alle rechtzeitig fertig werden. Dann hangelst du dich von Meeting zu Meeting um das ganze Mammutprojekt beisammen zu halten.

SCRUM funktioniert anders.

Bei SCRUM machst du dir weniger Gedanken darüber, wie das Endergebnis deines Projekt am Ende aussehen soll. Vielmehr startest du mit einem Mini-Projekt, einem sogenannten SPRINT. Innerhalb eines SPRINTS stellst du eine Lösung vor und holst dir Feedback ab. Ist dieses Mini-Projekt abgeschlossen, hast du nicht nur einen kleinen Erfolg gefeiert, sondern kannst dir überlegen, welches Mini-Projekt nun am sinnvollsten auf das gewonnene Feedback (z.B. von Kunden) folgen sollte.

So entwickelt sich dein Projekt Stück für Stück, SPRINT für SPRINT.

Eine wichtige Eigenschaft jedes SCRUM Projektes ist seine iterative Natur. Ein solcher Zyklus, z.B. innerhalb eines SPRINTs muss 3 Dinge erfüllen:

  1. Transparenz
  2. Inspektion
  3. Adaption

Diese 3 Säulen der SCRUM Theorie bauen logisch aufeinander auf. Du musst sicherstellen, dass die Arbeit an deinem Projekt transparent ist, damit die Möglichkeit gegeben ist, es zu inspizieren (dadurch entsteht Feedback) und es letztendlich anzupassen.

Scrum Projektmanagement tutorial deutsch master product owner

#2 Die Werte der SCRUM Projektmanagement Philosophie

Der SCRUM Ansatz empfiehlt vier Werte, die einem Team dabei helfen, mit SCRUM erfolgreich zu sein:

  • Einsatzbereitschaft
  • Fokus
  • Offenheit
  • Courage

Du siehst schon, SCRUM ist ein eher weiches Framework. Damit meine ich, dass du bei SCRUM nicht einem Schema F von Schritt A bis Schritt Z folgst, sondern dein Projektmanagement flexibel sein kann. Natürlich nur, solange die Säulen, Werte und Rollen von SCRUM eingesetzt und sinnvoll interpretiert werden.

Lust auf einen kleinen Noten-Boost?

Hol‘ dir jetzt die Komplettlösung zum Verfassen einer herausragenden Hausarbeit:wissenschaftliches arbeiten

Hier mehr erfahren!

#3 Die Rollen im SCRUM Projektmanagement Team

SCRUM funktioniert am besten in kleinen Teams. Jedes Team hat einen SCRUM Master, einen Product Owner und beliebig viele Developer. Das bedeutet aber nicht, dass hier Hierarchien entstehen. Alle sind gleichberechtigt, haben nur unterschiedliche Funktionen.

Im Idealfall sollten sich natürlich die Fähigkeiten der einzelnen Team-Mitglieder so ergänzen, dass sie das Ziel des Projekts optimal verfolgen können.

SCRUM Master

Der SCRUM Master ist verantwortlich dafür, dass die SCRUM Methode eingehalten wird. Er oder sie muss sich dazu natürlich bestens mit damit auskennen und als Führungspersönlichkeit vorangehen.

Wenn Team-Mitglieder auf Hindernisse stoßen, unterstützt der SCRUM Master und stellt sicher, dass das Team optimal funktionieren kann und die Ziele erreicht werden können.

Product Owner

Der Product Owner kümmert sich um die Qualität des Produkts, d.h. was auch immer umgesetzt oder geschaffen werden soll. Er oder sie führt dazu den sogenannten Product Backlog, den wir gleich noch kennenlernen. Er hält also fest wie der Fortschritt aussieht, wer welche Aufgaben zu erledigen hat und ist verantwortlich für den Fortschritt des Produkts.

Developer

Die Developer haben die Verantwortung für die einzelnen SPRINTS. Sie legen fest, was sie in diesem Zeitraum schaffen können und dokumentieren dies in ihrem Sprint Backlog.

Scrum Projektmanagement tutorial deutsch master shribe

#4 Die SCRUM Projektmanagement Events

Bei den Events die in SCRUM vorkommen können, dreht sich alles um die SPRINTS. Laut dem offiziellen SCRUM Guide sind sie der Herzschlag von SCRUM.

Die SPRINT-Planung

Ein SPRINT sollte niemals länger als einen Monat dauern und beginnt immer dann, wenn der letzte SPRINT abgeschlossen wurde.

Vor jedem SPRINT setzt sich das gesamte Team zusammen und beantwortet diese Fragen:

  • Warum ist dieser SPRINT wertvoll?
  • Was können wir in diesem SPRINT erreichen?
  • Wie schaffen wir es die Arbeit zu erledigen, die wir uns vorgenommen haben?

Am Ende steht also ein klares Ziel, das mit dem SPRINT erreicht werden soll.

Daily Scrum

Alle Developer treffen sich täglich für 15 Minuten zum Daily Scrum. Immer zur gleichen Zeit. Wenn es Sinn macht können auch die anderen beiden Rollen teilnehmen.

Im Daily Scrum wird die anstehende Arbeit besprochen und es werden Anpassungen gemacht, immer mit dem Ziel der SPRINTs im Hinterkopf.

Sprint Review

Am Ende jedes SPRINTS wird inhaltlich inspiziert wie der SPRINT gelaufen ist, wie er das Produkt weitergebracht hat und was nun für Schritte notwendig sind. Wenn Feedback von außen eingeholt werden konnte, wird auch dieses besprochen.

Sprint Retrospective

Ander als beim Sprint Review wird hier auf organisatorischer Ebene reflektiert, wie die Struktur des Teams oder einzelne Individuen effektiver arbeiten können. Mit diesem Event endet der SPRINT.

#5 Die SCRUM Artefakte

Die 3 wichtigsten Artefakte von SCRUM sind

  • Product Backlog
  • SPRINT Backlog
  • Increment

Stelle dir die Backlogs wie eine Art Plan vor, der das Ziel, den Fortschritt und die Arbeitsschritte dokumentiert. Dieses Dokument wird laufend angepasst und weiterentwickelt.

Das Increment ist nur ein fancy Ausdruck für einen Meilenstein. Ein SPRINT kann einen oder mehrere solcher Increments hervorbringen. Sie sind nötig, um am Ende das fertige Produkt präsentieren zu können.

Und das war SCRUM! 🙂

 

 

 


Wenn du jetzt auf dem Weg zu mehr Erfolg im Studium noch ein wenig Starthilfe für deine wissenschaftliche Arbeit benötigst, dann habe noch ein PDF für dich, das du dir gratis herunterladen kannst:

Die 30 besten Formulierungen für eine aufsehenerregende Einleitung



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.