Motivation

Motivation für deine Klausur | In 3 Schritten zum ersten Lernerfolg 🚀

Motivation Klausur lernen

Die nächste Klausur steht vor der Tür und du hast einfach nicht genügend Motivation?

Dann pass genau auf.

Denn in diesem Blog-Artikel werde ich dir verraten, wie du es schaffst, dass die Motivation zum Lernen für die nächste Klausur von ganz alleine kommt. Ohne Zauberei, ohne geheime Motivations-Pille.

Die Technik, die ich dir heute vorstellen möchte basiert auf 3 simplen Schritten, die du SOFORT umsetzen kannst damit du noch heute deinen ersten Lernerfolg verbuchen kannst.

Wie Motivation NICHT funktioniert

Die Vampir-Motivation

Stell dir vor, du bist in der Gegenwart eines Menschen, der dich total motiviert. Das kann ein Kommilitone sein, ein Dozent, Trainer oder irgend ein anderer Mentor. Diese Person schafft es, dich kurzerhand mit Worten und ihrem bloßen Dasein so zu motivieren, dass du vor Tatendrang sprühst.

Doch was, wenn diese Person nicht mehr da ist?

Die Vampir-Motivation sorgt für ein kurzes Hoch, in dem du die Energie eines anderen Menschen in deine eigenen Taten umsetzt. Wenn diese Person jedoch verschwindet, war es das auch mit deiner Motivation.

Die Erkenntnis, die wir daraus ziehen, ist also die Folgende:

Motivation kommt von Innen. 

Genauso wie Geld oder andere materielle Belohnungen dich nur bis zu einem (sehr schnell eintretenden) Punkt motivieren, muss auch deine Motivation aus dir selbst heraus entstehen.

Motivation folgt auf Inspiration

Du liest ein Buch und bist motiviert. Dann schaust du ein Video auf YouTube und bist noch motivierter. Dann legst du los.

Du holst dir also auch hier externe Inspiration, die dich irgendwie emotional berührt, sodass du dich motiviert fühlst, mit dem lernen anzufangen.

Auch das klappt nicht auf Dauer.

Mit dieser Behauptung schieße ich mir selbst ins Bein. Denn alles was ich versuche, ist dich zu inspirieren. Aber stell dir vor, du müsstest jeden Tag erst einmal 30 Minuten (neue) Inspiration auftreiben. Für ein paar Tage reichen meine Videos und Bücher dafür aus, doch dann bist du wieder auf dich allein gestellt.

Macht aber nichts! Denn es gibt einen Weg, der dich in jeder Situation motiviert, mit dem Lernen so richtig durchzustarten.

Motivation Klausur lernen

Ein simpler Paradigmen-Wechsel für mehr Motivation für deine Klausur

Der Blogger Mark Manson schrieb in seinem Artikel einen Satz über Motivation, der mir die Augen öffnete;

Aktion ist nicht nur die Wirkung von Motivation, sondern auch die Ursache dafür.

Lies den Satz bitte noch einmal.

Unser bestehender Glaubenssatz ist also, dass wir uns zuerst die Motivation holen müssen, um mit dem Lernen anzufangen. Nach diesem Prinzip würde das Lernen für deine Klausur so aussehen:

Inspiration -> Motivation -> Lernen

Und wieder von vorn. Klingt erstmal richtig. Ist es aber nicht. Denn wie wir zuvor festgestellt haben, bringt uns die externe Motivation nur bedingt voran. Aber wie geht es denn nun besser?

Indem wir die Gleichung umstellen:

Lernen -> Inspiration -> Motivation

Die Inspiration, die dir wahre Motivation verschafft, bekommst du durchs Lernen.

What!??

Nein, ich bin nicht total bekloppt.

Überleg mal: Kennst du das Gefühl eines Lernerfolgs?

  • Du hast endlich diese verflixte Gleichung verstanden.
  • Das Problem aus der Vorlesung, das du nie so richtig verstanden hattest ist dir auf einmal klar geworden.
  • Du kannst Lektion 1, 2, 3 abhaken.
  • Du hast eine Seite geschrieben und die zweite Seite kam wie von Zauberhand einfach hinterher

Das Prinzip dahinter ist simpel:

Du startest einfach mit irgendwas. Am besten mit etwas, das nicht zu viel Überwindung kostet. Schnapp dir dein Skript und fange einfach an zu lesen. Nach kurzer Zeit wirst du von deinem eigenen Mikro-Erfolg inspiriert sein.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Motivation erst dann kommt, wenn du bereits angefangen hast und nicht umgekehrt.

Damit du das Prinzip ein wenig besser in die Tat umsetzen kannst, möchte ich dir 3 Schritte vorschlagen, die du für mehr Motivation beim Lernen für Klausuren unternehmen kannst.

Motivation klausur studium

Die 3 Schritte für mehr Motivation beim Lernen

1. Setze dir ein Minimal-Ziel

Und zwar eins, das du jeden Tag erreichen willst. Setze es so an, dass es keine große Herausforderung ist und immer irgendwie erledigt werden kann. Auch an richtig vollen Tagen. Ein paar Beispiele:

  • Zwei Aufgaben rechnen
  • Eine halbe Seite schreiben
  • 30 Min Aufzeichnungen anhören
  • 15 Seiten Skript zusammenfassen

Das sollten wirklich überhaupt kein Problem sein. Sobald du den Stein ins Rollen gebracht hast, wird es dir unglaublich leicht fallen, einfach weiterzumachen. Aus zwei Aufgaben werden drei, dann vier, dann fünf. Warum aufhören, wenn du gerade im Flow bist?

Und wenn es an einem Tag einfach nicht ins Rollen kommen will, dann hast du immerhin dein Minimalziel erreicht.

Lust auf einen kleinen Noten-Boost?

Hol‘ dir jetzt die Komplettlösung zum Verfassen einer herausragenden Hausarbeit:wissenschaftliches arbeiten

Hier mehr erfahren!

2. Verbünde dich mir einem Lernpartner

Zusammen geht alles besser. Ihr könnt euch gemeinsam abfragen, eure Wissenslücken gegenseitig stopfen und seid einfach nicht allein mit dem Berg an Lernstoff. Doch das wichtigste an dieser Konstellation: Ihr geht eine Verpflichtung ein. Ihr müsst jetzt nicht für euch eine gute Klausur schreiben, sondern als Team.

Wenn du alleine bist, hast du keine Skrupel deine Lerneinheit ausfallen zu lassen. Doch einen Partner möchtest du auf keinen Fall enttäuschen, oder?

Außerdem könnt ihr gemeinsam die Feynman-Technik praktizieren und euch gegenseitig die Lerninhalte für die Klausur beibringen.

Kennst du in deiner Vorlesung niemanden? Kein Problem. Was für eine wunderbare Gelegenheit neue Menschen kennenzulernen! Spring über deinen Schatten und frage bei der nächsten Veranstaltung, ob jemand bereit wäre eine Lerngruppe zu bilden.

Und wenn auch das nicht klappt, dann schreibe eine Nachricht in die Facebook-Gruppe deines Studiengangs oder das Forum der Veranstaltung. Es wird sich garantiert jemand melden, denn wie es dir geht, geht es auch mindestens einer anderen Person.

Motivation klausur

3. Mach einfach!

Höre auf zu grübeln, was wäre wenn… Könnte ich doch jetzt nur dies oder jenes machen, dann müsste ich nicht lernen… Und ganz wichtig: Hör auf zu putzen! Sonst machst du deine Wohnung ja auch nur gelegentlich sauber! Lass dich in der Klausurphase nicht ablenken… Tritt im Nebenjob kürzer und erlaube dir auch mal eine Pizza vom Lieferdienst.

Zeit ist keine knappe Ressource, es liegt einzig und allein an dir und welche Priorität du deiner Klausur einräumst. Arbeiten, Feiern und Netflix gucken – und wenn dann noch Zeit bleibt, kann gelernt werden. So läuft das nicht. Für eine herausragende Note muss die Klausur auch als Priorität Nummer 1 behandelt werden.

Klausurphasen gehen vorbei. Die Note bleibt. 

Fang einfach an.

Die Inspiration kommt immer dann, wenn man sie am wenigsten erwartet. Aber nicht, wenn man auf sie wartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.