Wissenschaftlich Schreiben

Deutsche Zitierweise: 3-Schritte-Anleitung für korrekte Fußnoten (Chicago Style)

Deutsche Zitierweise Chicago Style Fussnoten Mendeley

Möchtest du in deiner wissenschaftlichen Arbeit die Deutsche Zitierweise verwenden?

Dann bist hier wieder einmal genau richtig.

Denn in diesem Artikel bekommst eine simple 3-Schritte-Anleitung, wie du die Deutsche Zitierweise korrekt anwendest. Dieser Artikel wird dir folgende Dinge bringen:

  • Unterschiede zwischen Deutscher Zitierweise und anderen Styles
  • Das Fußnoten-System in 3 Schritten erklärt
  • Abkürzungen und Zitiervorgaben einfach nachschlagen
  • Wie du die Deutsche Zitierweise mit Mendeley, Citavi und Co. automatisieren kannst

Mithilfe dieser Infos kannst du direkt mit deiner Hausarbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit loslegen. Du brauchst dich nicht mehr um das lästige Zusammenpuzzlen von Tipps, Hinweisen und sich widersprechenden Leitfäden kümmern.

Deutsche Zitierweise – Was macht sie aus?

In erster Linie ist diese Art zu zitieren durch die Verwendung von Fußnoten bekannt, die unter dem Fließtext eingefügt werden. Die Deutsche Zitierweise – typisch Deutsch – ist die wohl gründlichste Art Quellen nachzuhalten. Das ist erstmal natürlich positiv. Kann für dich aber auch jede Menge Arbeit bedeuten.

Im Unterschied zu anderen Zitierstilen ist der Textfluss praktisch frei von Autorennennungen, Jahreszahlen und so weiter. Lediglich die kleinen Hochgestellten Zahlen¹. Für den Lesefluss ist das gut – es sei denn der Lesende wechselt ständig zwischen Text und Fußnoten hin- und her. Dann ist stört dieser Stil natürlich deutlich den Lesefluss. Aus diesem Grund gibt es Befürworter aber auch Gegner der Deutschen Zitierweise.

Je nach Forschungsdiziplin werden unterschiedliche Zitierstile präferiert oder gar vorausgesetzt. In den Geisteswissenschaften ist die Deutsche Zitierweise wohl am häufigsten verbreitet.

Wenn du du die Wahl hast, dann schaue dich auch nach anderen Möglichkeiten um.

Styles wie Harvard oder APA sind deutlich schneller umzusetzen und ersparen dir einiges an Arbeit und Zeit. Zeit, die du nutzen kannst, um den Inhalt deiner wissenschaftlichen Arbeit auf ein Top-Level zu bringen.

Glaub mir, ich habe sie alle durch. Manche Menschen mögen Styles, die andere nicht mögen – ganz einfach weil sie daran gewöhnt sind und damit besser klarkommen. Finde es für dich selbst heraus. Aber:

Versuche dich schon früh im Studium auf einen Zitierstil festzulegen, damit du ihn für deine Abschlussarbeit blind beherrschst. 

Jetzt aber zur Anleitung.

Deutsche Zitierweise Chicago Style Fussnoten Tutorial

Das Fußnoten-System in 3 Schritten (Deutsche Zitierweise)

Verweis im Text #1

Zunächst setzt du hinter deine Aussage, die du mit einer Quelle belegen möchtest, eine hochgestellte¹. Der nächste Beleg erhält eine Zwei².Der dritte eine Drei³. Und so weiter.

Befehl in Word: Referenzen -> Fußnote einfügen.

Quellenangabe in der Fußnote #2

Die vollständige Quellenangabe fügst du immer dann ein, wenn du eine Quelle zum ersten Mal zitierst. Das geschieht nach diesem Prinzip:

¹Autor A & Autor B. Jahr. Buchtitel. Auflage. Ort:Verlag, Seitenzahl.

Das richtige Setzen von Punkten, Kommata und Kursiv ist enorm wichtig und muss immer einheitlich geschehen. Auch an welcher Stelle welche Angabe gemacht wird (z.B. das Jahr) muss immer einheitlich erfolgen.

Einen Kurzbeleg kannst du einfügen, wenn du die Quelle bereits zuvor zitiert hast. Das erfolgt nach diesem Schema:

²vgl. Autor A & Autor B. Jahr, Seitenzahl.

Wichtige Abkürzungen

vgl.=“vergleiche“

Wird immer bei indirekten Zitaten verwendet. Bei direkten Zitaten mit „“ entfällt diese Abkürzung demnach.

ebd.=“ebenda“

Wird verwendet, wenn eine Quelle zwei- oder mehrmals hintereinander referenziert wird. Das sieht dann so aus:

²ebd., S. 20.

Hinter der Seitenzahl können folgende Abkürzungen stehen:

…, S. 20 f. = Zitierte Textstelle erstreckt sich über Seite 20 und 21.

…, S. 20 ff. = Zitierte Textstelle erstreckt sich über Seite 20, 21 und 22.

Bei noch mehr referenzierten Seiten wird die exakte Spanne angegeben: S. 20-24.

Hier ein Beispiel für eine Reihe von Fußnoten:

Deutsche Zitierweise Chicago Style Fußnoten

 

Quellenangabe im Literaturverzeichnis #3

Obwohl in der Fußnote viele Informationen zur Quelle bereitgestellt werden, muss am Ende der Arbeit ein komplettes Literaturverzeichnis aufgeführt werden. Dieses wird in der Regel alphabetisch nach Erstautoren geordnet.

Für einen kompletten Leitfaden empfehle ich dir in deiner Bibliothek den Chicago Manual of Style (Partner-Link) auszuleihen. Dort sind alle Sonderfälle ausführlich beschrieben.

Lust auf einen kleinen Noten-Boost?

Hol‘ dir jetzt die Komplettlösung zum Verfassen einer herausragenden Hausarbeit:wissenschaftliches arbeiten

Hier mehr erfahren!

Deutsche Zitierweise automatisieren

Mein größter Tipp, den ich dir mitgeben kann: Verwende eine Software, die das für dich erledigt (inklusive Schritt 1 & 2). Ich persönlich verwende Mendeley. Ich werde diese Maßnahme so lange empfehlen, bis du die Software benutzt. Sie spart dir viele, viele Stunden Arbeit.

Um dies zu erreichen, führe folgende Schritte durch:

  1. Lade dir Mendeley kostenlos auf deren Webseite herunter.
  2. Installiere Mendeley.
  3. Installiere das Mendeley Word-Plugin.
  4. Lade jede deiner Quellen als PDF in Mendeley oder lege sie manuell an (z.B. bei physischen Büchern)
  5. Füge die Quellen mit dem Word-Plug-In in deinen Text ein (Referenzen -> Insert Citation)
  6. Lasse dir zum Schluss dein Literaturverzeichnis automatisch erstellen (Referenzen -> Insert Bibliography)

Und jetzt:

Genieße die gesparte Zeit!

 

Wenn du jetzt auf deinem Weg zu besseren Noten noch ein wenig Starthilfe für deine wissenschaftliche Arbeit benötigst, dann habe noch ein PDF für dich, das du dir gratis herunterladen kannst:

Die 30 besten Formulierungen für eine aufsehenerregende Einleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.